Archiv von Dezember, 2008

Unverschämte Veranstalter zocken Senioren ab…

Kaffeefahrten, Verkaufsveranstaltungen für Senioren
Nachfolgenden Beitrag erhielten wir von Tanja Stern
(Buchautorin aus Berlin).

Sehr geehrte Damen und Herren,
da ich kürzlich beruflich mit dem Phänomen der Verkaufsveranstaltungen für Senioren, den so genannten „Kaffeefahrten“ zu tun hatte und mich seither ein wenig mit der Materie beschäftigt habe, möchte ich mich hiermit an Sie wenden. Wahrscheinlich brauche ich Sie auf das Thema nicht erst aufmerksam zu machen, denn es geht ja oft genug durch Medien und Presse.

Foto: Tanja Stern
Tanja Stern

Umso weniger begreife ich, dass hier von Seiten der Politik nicht längst schon eingegriffen wurde. Diese Verkaufsveranstaltungen sind methodischer Betrug und werden durchweg von Kriminellen organisiert; Ausnahmen sind mir nicht bekannt. Die Drahtzieher verschanzen sich hinter Postfächern und Phantasiefirmen, sind also für die Opfer nicht greifbar, und sie bauen auch ganz bewusst darauf, dass sich Senioren aufgrund ihres Alters schlechter gegen Unrecht wehren können und weder vom Gesetz noch von den Politikern des Schutzes für wert gehalten werden.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 23. Dezember 2008
  • Teilen:   facebook   facebook

Makler mögen Senioren

Rentnerpaare stehen bei Maklern hoch im Kurs. Das hat eine Befragung des Internetportals Immowelt ergeben. 31,5 Prozent aller Makler vergeben freien Wohnraum bevorzugt an Senioren. Bei der Auswahl von Mietern nehmen die Makler gerne Rücksicht auf die Wünsche der Vermieter. Und die besagen in der Regel, dass Kinder häufig Lärm verursachen und sich Wohnungen stärker abnutzen – ein K.o-Kriterium für Familien mit Kindern. Und so verwundert es kaum, dass Familien mit Kindern es bei der Wohnungssuche zum Beispiel schwerer haben als Paare ohne Kinder.

Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21. Dezember 2008
  • Teilen:   facebook   facebook

Zwangstest für Senioren am Steuer gefordert

Wenn es nach den Plänen der Grünen geht, dann könnten Senioren künftig zu einem Fahrtest gebeten werden. Ein entsprechender Antrag der im Bundestag vertretenen Partei Bündnis 90/Die Grünen sieht vor, Autofahrer ab 60 Jahren zu einem obligatorischen Fahrtest zu bitten, wenn sie zuvor bereits mindestens ein Mal durch Unsicherheiten oder Fehler im Straßenverkehr aufgefallen sind.

Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21. Dezember 2008
  • Teilen:   facebook   facebook

Ausnahmezustand Weihnachtsmarkt

Mit Kalorienfallen offensiv umgehen
und „schlanke“ Alternativen erkennen

Foto: DAK/Wigger
Foto: DAK/Wigger

Lebkuchen, Stollen, Schmalzgebäck…
In der Adventszeit herrscht Ausnahmezustand, zumindest was Diät und Kalorien angeht. Weihnachtsmarktbesuche mit Familie, Freunden oder Kollegen gehören zum Pflichtprogramm.
Wer sich jetzt im Fasten übt, hat es besonders schwer.

Hanna-Kathrin Kraaibeek, Diplom-Ökotrophologin - Foto: DAK/Wigger
Hanna-Kathrin
Kraaibeek

“Niemand sollte in der Vorweihnachtszeit aus Angst vor ein paar neuen Pfunden auf alle Leckereien verzichten”, rät DAK-Ernährungswissenschaftlerin Hanna-Kathrin Kraaibeek.
“Neidisch auf die Lebkuchen des Kollegen zu schielen, frustriert nur und führt irgendwann zu Heißhungerattacken auf Plätzchen und Co.“
 
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 20. Dezember 2008
  • Teilen:   facebook   facebook