Archiv von Mai, 2009

Pfefferminze gegen das Vergessen

Seelsorgerin Lewitz-Danguillier hält Demenz-Gottesdienste

Antje Lewitz-Danguilliers - Foto: Andreas Elschner
Mit ihrem mobilen Altar schafft die Pastorin Kirchen-Atmosphäre.
Fotos: Andreas Elschner

Recklinghausen/ Castrop-Rauxel/ Bielefeld (JW). Sie singen in jedem Gottesdienst „Lobet den Herren“, hören den 23. Psalm und sprechen dieselben Gebete. Was andere Kirchenbesucher schrecklich langweilen würde, ist für Antje Lewitz-Danguilliers ‚Gemeinde’ genau das Richtige: In den Gottesdienst der Seelsorgerin in den Johanneswerk-Alteneinrichtungen Karl-Pawlowski-Altenzentrum und Haus am Ginsterweg kommen Menschen, die am Verlust ihrer Erinnerungen leiden.

Seit drei Jahren hält Lewitz-Danguillier in Recklinghausen und Castrop-Rauxel spezielle Gottesdienste für Menschen, die an Demenz erkrankt sind – und geht dabei mit viel Fantasie und Einfühlungsvermögen auf deren besonderen Bedürfnisse ein. „Beim Demenz-Gottesdienst ist eine ganz persönliche Gestaltung sehr wichtig“, erzählt die 44-Jährige, die auch Gottesdienste für andere Bewohner veranstaltet. Die Gruppen sind mit zehn bis fünfzehn Personen eher klein, die Abläufe immer gleich. Zu Beginn wird jeder Bewohner einzeln begrüßt.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 27. Mai 2009
  • Teilen:   facebook   facebook

Seniorengerechte Supermärkte

Mit einer ungewöhnlichen Aktion macht sich die Verbraucherzentrale in Brandenburg für die Belange älterer Menschen stark. Eigens dazu haben die Verbraucherschützer im Sommer 2008 eine Internetseite online gestellt, in der Senioren anhand eines Fragenkatalogs bewerten können, wie sehr Supermärkte die Bedürfnisse älterer Menschen beim Einkaufen berücksichtigen. Die Zwischenbilanz nach knapp 80 eingegangenen Bewertungen ist ernüchternd. Nur jeder fünfte Supermarkt kann als seniorengerecht bezeichnet werden. Lediglich zehn Lebensmittelmärkte erfüllen die geforderten 80 Prozent der zu erfüllenden Kriterien und können als seniorengerecht bezeichnet werden.

Den ganzen Beitrag lesen »

  • 27. Mai 2009
  • Teilen:   facebook   facebook

Stille Helden des Alltags gesucht

Vorschlagsfrist endet am 31. August 2009

Foto: Kreis Paderborn - Landrat Manfred Müller und Friedhelm Hüwel
Stille Helden des Alltags gesucht: Friedhelm Hüwel, Vorsitzender des interfraktio- nellen Arbeitskreises und Landrat Manfred Müller freuen sich auf Vorschläge bis zum 31. August.

Kreis Paderborn (krpb). Rund 82 Millionen Menschen leben in der Bundesrepublik Deutschland. Mehr als 23 Millionen von ihnen engagieren sich freiwillig und unentgeltlich für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. In Selbsthilfegruppen, in der häuslichen Pflege, als Helfer im Kindergarten, in der Schule oder im Altenheim, bei der Freiwilligen Feuerwehr, im Sportverein oder in den Bereichen Kultur und Umwelt leisten sie Herausragendes.

Auch im Kreis Paderborn setzen sich die Bürgerinnen und Bürger auf vielfältige und kreative Weise für andere Menschen ein. Auch hier suchen sie Kontakt, um Hilfe zu leisten und ihre Möglichkeiten der gesellschaftlichen Mitgestaltung zu nutzen. „Das ist nicht selbstverständlich“, betont Landrat Manfred Müller. „Ohne ihre Hilfe, ohne das bürgerschaftliche Engagement jedes Einzelnen würden viele Bereiche unseres Gemeinwesens nicht funktionieren“, so Müller. Daher sei es auch in diesem Jahr an der Zeit, auch einmal offiziell „Danke“ zu sagen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 27. Mai 2009
  • Teilen:   facebook   facebook

Gesund in den Urlaub starten

Tipps für die Autoreise

Reiseapotheke - Foto: djd/Bayer Vital
Apotheker informieren kompetent über die richtige Zusammenstellung der Reiseapotheke.
Foto: djd/Bayer Vital

Wer günstig urlauben will, macht sich mit dem Auto auf den Weg. Doch erholsam ist diese Form der Anreise nur dann, wenn auch an die Gesundheit gedacht wird. Denn Autofahrten können den Körper ganz schön stressen. “Um bei langen Fahrten körperliche Fehlhaltungen zu vermeiden, ist es wichtig, den Sitz richtig einzustellen und alle zwei Stunden Pausen einzulegen, um sich zu bewegen”, empfiehlt Dr. Burkhard Rieke, Facharzt für Innere Medizin und Vorstand beim Deutschen Fachverband Reisemedizin. Zudem sollte auf eine leichte Ernährung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von etwa 1,5 bis zwei Liter pro Tag geachtet werden.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 26. Mai 2009
  • Teilen:   facebook   facebook