Medikamente online kaufen: Daran erkennen Sie Fälschungen

Teilen:   facebook   facebook

Onlineapotheken

Kleidung, Fernseher, Medikamente: Im Internet kann man heutzutage alles bestellen. Vor allem Internetapotheken werden beliebter, da sie viele Arzneimittel günstiger anbieten. Aber Vorsicht: Es gibt schwarze Schafe, die gefälschte Medikamente verkaufen.

Der Online-Medikamentenkauf in Deutschland boomt: Es gibt hierzulande rund 3.000 zugelassene Internet-Apotheken, in denen fast jeder dritte Internetnutzer seine Arzneien bestellt. Die Zahlen stammen aus einer aktuellen Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM. Die Studie zeigt weiter, dass vor allem Frauen die Versandapotheken nutzen, um sich Diätpillen oder die Antibabypille zu kaufen. Hier sollte man Vorsicht walten lassen. Denn insbesondere Verhütungsmittel, aber auch Potenzmittel werden immer öfter als Fälschung angeboten. Da diese gesundheitliche Schäden verursachen können, sollten Verbraucher Fälschung und Original zu unterscheiden wissen.

Gefälschte Arzneimittel werden fast immer unter dem Namen des Original-Medikaments verkauft. Deshalb ist es besonders leicht, an Fälschungen zu kommen. Es gibt allerdings auch Arzneien, die kein Original sind, aber dieselbe Wirkung erzielen. Sie sind nicht unter dem Namen des Original-Produktes (zum Beispiel Viagra) bekannt, sondern haben eine andere Bezeichnung. In diesem Fall handelt es sich um Generika, nicht um schädliche Fälschungen.

Adresse außerhalb der EU

Das Risiko einer Fälschung steigt, wenn sich der Anbieter außerhalb der EU befindet. Onlineapotheken, die eine Adresse in Indien, Israel oder Russland angeben, verkaufen oft unseriöse Mittel. Auch lange Lieferzeiten, beispielsweise mehr als sieben Tage, deutet auf den Verkauf von gefälschten Medikamenten hin. An der Packungsgröße können Verbraucher ebenfalls Fälschungen erkennen. Dazu ein Beispiel: Pfizer bietet Viagra in 25, 50 oder 100 Milligramm Filmtabletten an. Weicht die Packungsgröße, die im Internet angeboten wird, von der Basisgröße ab, handelt es sich oft um kein Originalprodukt. Im Shop potenzmittel-kaufen365.com bekommt man beispielsweise dieselbe Menge Viagra wie beim Original-Hersteller Pfizer. Auch die blaue Farbe kann ein Unterscheidungskriterium zwischen Fälschung und Original sein.

Neben den Merkmalen für Fälschungen können Verbraucher auch auf Anzeichen von Original-Arzneien achten. Immer mehr Hersteller versuchen ihre Medikamente gegen Fälschungen zu schützen. So gibt es zum Beispiel eine Registrierungsnummer, die jedem Hersteller zugeordnet werden kann. Die Nummer sollte man auf der Verpackung jedes Original-Produktes finden. Zum anderen versehen einige Unternehmen ihre Verpackungen mit einem Hologramm. Dieses ist nur durch Schräghalten erkennbar. Ein letzter Schritt ist die Versiegelung der Original-Verpackung. Schwarze Schafe benützen diese oft, um darin ihre gefälschten Medikamente zu vertreiben. Ist die Verpackung beschädigt, ist das Risiko sehr hoch, dass es sich hier um keine echten Arzneien handelt.

Bild: chuck-Fotolia.com

Eine Reaktion zu “Medikamente online kaufen: Daran erkennen Sie Fälschungen”

  1. Ruppert

    Ich bestelle schon seit etwa einem Jahr meine Medikamente Online. Sie sind erstens billiger und zweitens sie werden einem nach Hause geliefert. Das heißt ich muss mich nicht auf die Socken machen und den weiten weg in die Stadt gehen.

Einen Kommentar schreiben

CAPTCHA image