Beiträge mit dem Tag ‘häusliche’

Der Staat bestraft Eigeninitiative

“Pflege-Manifest” ist schallende Ohrfeige für Altenpolitik der Regierung Merkel

Werner Tigges (www.weti.de) Autor des Fachbuches 'Pflege wohin?'
Werner Tigges (www.weti.de) Autor des Fachbuches „Pflege wohin?“, ist Fachmann für Kranken- und Altenpflege und ein wortstarker Fürsprecher für die Anliegen aller Senioren und Kranken. Foto: weti

Borchen (pts/27.10.2010/11:35) – “Wir sind ständig mit einem Fuß im Knast.” Das war die oft gehörte Aussage von pflegenden Angehörigen am Alzheimer Kongress 2010, der vor wenigen Tagen in Braunschweig zu Ende gegangen ist. Pflegende Angehörige, die eine 24-Stunden-Pflegehilfe beschäftigen, werden systematisch vom Staat kriminalisiert und alleine gelassen. Werner Tigges, Fachmann für Kranken- und Altenpflege www.weti.de kontert in aller Schärfe mit seinem “Pflege-Manifest”.

Tigges in Richtung Familienministerin Kristina Schröder, die er in die Pflicht nimmt: “Wer alte und kranke Menschen nur als Kostenfaktur sieht, der verachtet sie!” Tigges hofft auf Unterstützung seines Manifestes und auf viele Unterschriften von Betroffenen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 28. Oktober 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Niemand muss ins Heim

Menschenwürdig und bezahlbar – ein Plädoyer für die häusliche Pflege

Cover: Niemand muss ins Heim - Autor: Christoph Lixenfeld

Wenn Mutter plötzlich schwer pflegebedürftig ist, gibt es zwei Möglichkeiten: Sie kommt in ein Heim oder die Angehörigen engagieren eine Pflegekraft aus Osteuropa. Denn eine legale, praktikable und bezahlbare Möglichkeit der Rund-um-die-Uhr-Betreuung gibt es nicht. Schuld an dem Skandal ist auch die Lobbyarbeit der Pflegebranche, die seit Jahren dafür sorgen will, dass Pflegeheime voll belegt sind und immer neue gebaut werden.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 26. Oktober 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Lachen ist der größte Feind des Stresses

Viele Menschen in Pflegeberufen
leiden unter stressbedingten Problemen

Foto: djd/Weleda
Auch die häusliche Pflege kann zu einer echten Belastung werden.
Foto: djd/Weleda

(djd/pt). Schon angehende Pflegefachkräfte sind während ihrer Ausbildung gesundheitlich belastet. Das hat die Studie “Bundesweite Vollerhebung zu Gesundheitsförderung und Prävention an Pflegeschulen” am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen ergeben. Häufig stehen stressbedingte Probleme im Vordergrund. So klagen über 45 Prozent über Kopfschmerzen, gut ein Drittel leidet unter Schlafstörungen und 26 Prozent haben Bauch- und Magenschmerzen. Stellt der Pflegeberuf schon für Auszubildende nach kurzer Zeit eine hohe Stressbelastung dar, wiegt die Bürde nach zahlreichen Arbeitsjahren umso schwerer. Das Gespräch mit den Patienten oder eine ausreichende Mittagspause bleiben oft auf der Strecke. Schicht- und Bereitschaftsdienst, ständiger Zeitdruck und Überstunden fordern ihren Tribut. Betroffen sind Pflegefachkräfte in Krankenhäusern und Einrichtungen, aber auch Pfleger im häuslichen Bereich.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 9. September 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Seniorenland hält was es verspricht

Bestnote bei aktueller Kundenbefragung
Die Generation 55Plus ist online

Detlef Klemme - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Seniorenland GmbH
Erfreut über das gute Ergebnis der Kundenbefragung.
Detlef Klemme (Pressesprecher Seniorenland)
© Wilma Wilms de Negreiros

Bad Reichenhall – Unter der klangvollen Firmenbezeichnung „Seniorenland“ bietet das Sanitätshaus im Internet ein breites Sortiment für die Pflege und Gesundheit, sowie eine ganze Reihe an nützlichen Alltagsgegenständen. Seit Jahren hat sich Seniorenland als ein bewährter Lieferant und Berater von Altenheimen, Krankenhäusern, Kliniken, Sozialstationen, Sanitätshäuser und Apotheken etabliert. Doch auch immer mehr Endverbrauchen nutzen die Vorteile einer ausgesuchten Produktpalette bei einfacher Bestellung von zuhause aus und schätzen den verlässlichen Service.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19. Juli 2010
  • Teilen:   facebook   facebook