Beiträge mit dem Tag ‘Jahre’

20 Jahre im Dienst für den Menschen

Vom Seniorenpflegeheim Birkenhof
hin zur Domus-Mea-Gruppe

Landrat Georg Huber und Joachim Merkel - Foto: Domus Mea
Bild vergrößern
Landrat Georg Huber überreicht an Joachim Merkel das Wappen des Landkreises Mühldorf in Anerkennung der besonderen Verdienste in der Seniorenarbeit.
Foto: Domus Mea

„Vor 20 Jahren haben wir mit viel Engagement und Optimismus den Birkenhof bei Mühldorf mit sechs Fachkräften und 16 Bewohnern eröffnet“, erinnert sich Unternehmensgründer Joachim Merkel. Heute ist daraus ein Unternehmen mit annähernd 600 Therapie- und Seniorenplätzen und 350 Mitarbeitern in Oberbayern geworden. Eine Erfolgsgeschichte in einem Markt mit hohen Anforderungen, im Spannungsfeld der Gesundheitsreformen, der sonst von negativen Schlagzeilen geprägt ist.

So würdigte Landrat Georg Huber anlässlich der 20-Jahrfeier die Leistung des Birkenhofs, in dem „vor allem immer der Mensch im Mittelpunkt steht.“ Seit zehn Jahren begleitet er als Landrat von Mühldorf die Einrichtung. „Wir freuen uns, wenn wir auch in ländlichen Regionen, wie hier in Erharting, vorbildlich geführte Senioreneinrichtungen haben. Es ist ein Dienst am Menschen, zwischen den Generationen, bei dem es um weit mehr geht, als gegen Bezahlung ein Bett und Essen zu bieten.“ In Anerkennung der Verdienste des Seniorenpflegeheims Birkenhof überreichte Georg Huber an Seniorchef Joachim Merkel das Wappen des Landkreises Mühldorf, in farbigem Glas gefasst.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21. Juni 2011
  • Teilen:   facebook   facebook

Rita Süßmuth – Hohe Auszeichnung für Draga Matkovic

Die Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ würdigt ihre Leistungen im Alter

Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., ehrte Draga Matkovic in Berlin
Größer - auf das Bild klicken Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., ehrte Draga Matkovic in Berlin

Bad Reichenhall, 24. September 2010 – Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., ehrte Draga Matkovic in Berlin für ihre ungebrochene Leidenschaft und Virtuosität am Klavier. „Sie ist ein beeindruckendes Beispiel dafür, dass man auch im Alter noch Höchstleistungen vollbringen kann. Es macht Mut, wenn Menschen im Alter von 103 Jahren noch so virtuos Klavier spielen, Höchstleistungen vollbringen.“ Draga Matkovic ist eine von acht Preisträgern, die von der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet wurden. Ulf Fink, Senator a. D. und Gründer der Initiative, will Deutschland als eines der „ältesten“ Länder der Welt für hervorragende Lebensqualität in einer älter werdenden Gesellschaft bekannt machen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24. September 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

10 Jahre Domus Mea Seniorenzentrum

Ein offenes Haus mit vielen Gesichtern

Domus Mea Seniorenzentrum in Bayerisch Gmain
Größer - auf das Bild klicken Domus Mea Senioren- zentrum in Bayerisch Gmain

Bad Reichenhall, 23. September 2010 – Ortsverbunden zeigt sich das Domus-Mea Seniorenzentrum in Bayerisch Gmain zum 10-Jährigen Jubiläum. Mit bayerischer Musik, Trachtlern und bayerischer Brotzeit wurde bei bestem Wetter gefeiert. Unternehmensgründer Joachim und Martina Merkel freuen sich natürlich über den großen Erfolg der Einrichtung und konnten gleich zehn Mitarbeiter und sechs Bewohner des Seniorenzentrums ehren, die seit Eröffnung der Einrichtung dem Haus die Treue halten. „Eigentlich wären es mehr“, weiß Joachim Merkel, „doch wir wollen heute wirklich nur jene ehren, die seit dem ersten Tag dabei sind.“
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 23. September 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Geburtstagsgala im Friedrichstadtpalast

Peter-Wieland-Geburtstagsgala - Foto: Seniorenland
Peter Wieland fährt auf die Bühne. Foto: Seniorenland

Mit 4000 Fans, Freunden und Familie feierte Altstar Peter Wieland seinen 80. Geburtstag mit zwei dreistündigen Shows im Berliner Friedrichstadtpalast.

(gsp/dkl) Das Besondere der Biographie des Künstlers Peter Wieland ist sein wechselhaftes Leben im Spannungsfeld von Ost und West. Dabei begann das Leben des Ralf Sauer als Flüchtlingskind und einem späteren Lehrabschluss als Zimmermann für deutsche Nachkriegsverhältnisse ganz normal. Seine außergewöhnliche Singstimme sorgte im Kirchenchor für Aufmerksamkeit, bevor er in den 50er-Jahren den gesamtdeutschen Gesangswettbewerb in Leipzig gewann.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 11. Juni 2010
  • Teilen:   facebook   facebook