Beiträge mit dem Tag ‘Paderborn’

Dewia.de – Der Weg ins Alter

dewia.de - Der Weg ins Alter

Elmshorn, 03. Mai 2010 – Im Juli 2008 startete Geschäftsführer Gregor Kloeters mit seiner ersten Internetplattform für Senioren, seniorenimnorden.de. Zahlreiche Kontakte im Bereich Handwerk, Pflege oder auch mobile Dienstleistungen, brachten ihn auf die Idee für sein neues Projekt: www.dewia.de.

Ab dem 01. Mai ist dewia.de im Netz zu finden.

dewia, was soviel bedeutet wie „Der Weg ins Alter“ ist eine bundesweit angelegte Suchplattform für den Bereich Hilfe für Senioren. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 3. Mai 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Gelebte Selbstverantwortung

Senioren setzen auf aktive Vorsorge
zum Erhalt der Lebensqualität

Foto: openPR/Netzwerk-Osteoporose e.V.
Expertengespräch Vibrationstraining
Foto: Netzwerk-Osteoporose e.V.

Paderborn (openPR) – Eindrücke des 9. Deutschen Seniorentag vom 8. bis 10. Juni in Leipzig, am Stand des Netzwerke-Osteoporose e.V., Paderborn (NWO) veranschaulichten ein tiefes Interesse und aktives Herangehen an die selbstbestimmte Vorsorge älterer Menschen. Das zeigte der großartige Zuspruch den die Besucher dem Osteoporoseparcours zur Sturzvorsorge entgegenbrachten. Die Absicht des NWO war es, die Teilnehmer für Thema der Verhinderung von Stürzen und Vermeidung von Knochenbrüchen zu nachhaltig zu sensibilisieren. Der durchdachte und auf Vielfalt angelegte einstündige Pracoursablauf war eine Herausforderung, welchem sich im Verlauf der Messetage mehr als 280 Teilnehmer gerne unterzogen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 13. Juni 2009
  • Teilen:   facebook   facebook

Stürze im Alter vermeiden

Zwei Altenheime aus dem Erzbistum Paderborn für präventive Arbeit landesweit ausgezeichnet

Altenzentrum Schmallenbach-Haus
Altenzentrum Schmallenbach-Haus
in Fröndenberg

Das Bonifatius-Haus in Unna und das Schmallenbach-Haus in Fröndenberg (Kreis Unna) sind von Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann mit dem Gütesiegel „Sturzpräventive Einrichtung“ ausgezeichnet worden. Lediglich neun Altenheime in NRW unter 150 Bewerbern haben dieses Siegel erhalten. Koordinationsschwächen, Gleichgewichtsstörungen und Bewegungseinschränkungen erhöhen das Sturzrisiko im fortgeschrittenen Alter. Mit solchen Stürzen ist für Senioren oft ein langer Krankenhausaufenthalt und ein beschwerlicher Weg zurück in den Alltag verbunden.

Das Schmallenbach-Haus in Fröndenberg, mit 258 Bewohnern größte kath. Altenhilfe-Einrichtung im Erzbistum Paderborn, beschäftigt sich seit 2006 mit einer speziellen Sturzvorbeugung. Risikopatienten, also solche Menschen, die zu Stürzen neigen, erhalten seitdem eine spezielle Förderung. Hierzu gehören Muskelaufbau-, Geh- und Stehtraining, koordinative Schulungen und das Training mit dem Rollator.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 16. Mai 2009
  • Teilen:   facebook   facebook

Heimbewohner im Focus der Hygiene

Fachkräfte diskutierten beim 4. Paderborner Altenheim-Symposium in Paderborn

4. Paderborner Altenheim-Symposium in Paderborn
4. Paderborner Altenheim-Symposium – ein interessiertes Fachpublikum hatte die „Heimbewohner im Focus der Hygiene“.

Im Westphalenhof in Paderborn waren rund 130 Leitungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Heimen und Pflegediensten, Hygienekontrolleure und weitere Fachkräfte zusammen gekommen. Doch nicht sie sondern ihre zu betreuenden Personen und Heimbewohner standen an diesem Tag im Mittelpunkt der Veranstaltung. „Heimbewohner im Focus der Hygiene“ lautete dann auch der Titel des 4. Paderborner Altenheim-Symposiums des Berufsverbandes der Hygieneinspektoren des Landes NRW e.V. in Kooperation mit dem Kreisgesundheitsamt Paderborn.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 8. November 2008
  • Teilen:   facebook   facebook