Beiträge mit dem Tag ‘Pflegenotstand’

Das Westfalen-Blatt zum Thema Pflege-TÜV

WESTFALEN-BLATT

Bielefeld (ots) – In Würde altern und den Lebensabend genießen. Diese geflügelten Worte haben mit der Realität längst nicht überall etwas zu, wenn man Berichten Glauben schenkt, in denen von einem Pflegenotstand und gravierenden Pflegemängeln die Rede ist. Ein umstrittener Pflege-TÜV soll Pflegebedürftigen und Angehörigen Orientierung geben, wenn eine Betreuung im Heim oder durch einen Pflegedienst notwendig ist. Hierzu muss der Medizinische Dienst der Krankenkassen 22 000 Heime und Pflegedienste bewerten. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 9. September 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Häusliche Pflege unverzichtbar

“So will ich niemals sterben”
Werner Tigges über die ewige Kontroverse:

Buchautor Werner Tigges - Foto: djd/Tigges
In seinem neuen Buch “Pflege wohin?” gibt Werner Tigges viele praktische Tipps für Angehörige, die sich bewusst für die Pflege zu Hause entscheiden.
Foto: djd/Tigges

Heimpflege oder daheim gepflegt?

(djd/pt). “Ich habe schon Hunderte Alten- und Pflegeheime besucht und die meisten waren absolut in Ordnung, aber es gibt noch immer viele, die wirken eher wie Gefängnisse. Und da sage ich wirklich: So will ich niemals sterben.” Mit diesem Statement zur viel diskutierten Frage “Heimpflege oder daheim gepflegt” spricht Werner Tigges wohl den meisten Bundesbürgern aus der Seele. Doch Tigges begnügt sich nicht mit kritischen Worten bei vielen Diskussionen und Veranstaltungen rund ums Thema Altenbetreuung und Pflege im Alter. In seinem vor kurzem erschienenen Buch “Pflege wohin?” (mehr unter www.weti.de), aber auch als Mitinhaber eines Pflegedienstes unterstützt und berät er Familien darin, Angehörige zu Hause zu versorgen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 6. Juni 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

PFLEGE WOHIN?

Buchcover Pflege wohin

Gangbare Wege aus der
Sackgasse Altenbetreuung

Autoren: Werner Tigges, Gabriele Diewald
und Dr. Gisela Strebenitzer
Herausgeber: Alois Gmeiner
ISBN: 9783839164440

Wie sieht die Situation der Pflege aus in Deutschland und Österreich? Wie ist die Pflege organisiert, wer wird uns morgen pflegen und wie will die heutige Elterngeneration in Zukunft gepflegt werden? Denn die alten “Verwahrheime” haben in Wahrheit schon heute ausgedient…

3 ausgewiesene Experten auf dem Gebiet der Pflege treffen sich zum Disput über den allerorten proklamierten Pflegenotstand.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21. März 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Satt und sauber?

Eine Altenpflegerin kämpft gegen den Pflegenotstand

Cover - Satt und sauber?

Das Whistleblower-Netzwerk und der Rowohlt-Verlag machten in einer gemeinsamen Aktion auf eine Buchveröffentlichung aufmerksam:

Die Geschichte der Altenpflegerin Brigitte Heinisch, Trägerin des Whistleblowerpreises und des Publikumspreises der ARD für Zivilcourage, ist nun unter dem Titel:
Satt und Sauber? Eine Altenpflegerin kämpft gegen den Pflegenotstand (Originalausgabe, 224 S., 12 €) dokumentiert.

Brigitte Heinisch konnte nicht mehr wegsehen: Heimbewohner lagen bis zum Mittag in Urin und Kot, andere wurden ohne richterlichen Beschluss in ihren Betten fixiert. Sie schlug Alarm bei ihrem Arbeitgeber, aber ohne Erfolg. Schließlich zeigte sie ihren Arbeitgeber, die Vivantes-Gruppe, an – und wurde fristlos entlassen. Ihre persönliche Geschichte gibt einen schockierenden Eindruck von unseren Pflegeheimen und zeigt, auf welche Katastrophe die Altenpflege in Deutschland zusteuert.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 14. Dezember 2009
  • Teilen:   facebook   facebook