Deutsche wollen nicht ewig leben

Teilen:   facebook   facebook

Die Deutschen haben sich entschieden: Ein 85 Jahre währendes Leben reicht aus. Das belegt eine Untersuchung, die das Leipziger Institut für Marktforschung durchgeführt hat. Demnach wollen nur 14 Prozent der Frauen und 16 Prozent der Männer älter als 100 Jahre werden. Rund die Hälfte der Befragten wäre zufrieden, wenn sie ein Leben bis in die Mitte der 80er genießen könnten.

Zurzeit werden die Männer in Deutschland durchschnittlich 74,4 Jahre alt. Frauen kommen dem gewünschten Alter von 85 mit einem Durchschnittsalter von 80,6 Jahren schon recht nahe. Mit der Realität will sich aber nicht jeder Befragte abfinden: 10 Prozent der Männer würden sich noch einige gesunde Jahre jenseits von 75 wünschen. Ähnlich sieht es bei den Frauen aus. 11 Prozent könnten sich gut vorstellen, das statistische Durchschnittsalter noch zu toppen. Die überwiegende Mehrheit hat das maximal anzustrebende Alter aber mit 85 Jahren angegeben. 48 Prozent der Männer und 49 Prozent der Frauen halten dieses Alter für ausreichend, um von einem erfüllten Leben sprechen zu können.


Jürgen Ponath

Jürgen Ponath | textpoint Redaktionsbüro

Tags: ,

Eine Reaktion zu “Deutsche wollen nicht ewig leben”

  1. ML

    Ein kurze Anmerkung: Die Umfragewerte werden sich in Zukunft (mit zunehmender Gesundheit und Lebensqualität im Alter) sicher nach oben verschieben.

Einen Kommentar schreiben

CAPTCHA image