Geheimtipp für den Sommer 2017: Fahrradreise entlang der Donau

Teilen:   facebook   facebook

Im Rentenalter sollte die Lust am Reisen nicht vergehen, da es kein besseres Alter gibt, um Europa zu entdecken. Die Kinder sind aus dem Haus, es steht keine Arbeit mehr an und man kann unabhängig seine Freizeit gestalten. Eine wunderbare Möglichkeit, Europa zu entdecken, ist eine interaktive Rad- und Schiffsreise, zum Beispiel entlang des Donaukanals mit Radundschiffsreisen.de, wo Kultur und Aktivreisen Hand in Hand gehen!

 

Fahrradreise in Kombination mit einem Hotelschiff

Es geht bei einer Radreise nicht um Höchstgeschwindigkeiten oder -strecken, sondern vielmehr darum, die malerische Natur zu bewundern. Zudem bieten Radreisen das perfekte Ambiente, um andere Senioren kennenzulernen und gemeinsam atemberaubende Metropolen wie Bratislava und Wien zu entdecken. Stellen Sie sich vor, bei Sonnenschein und einer angenehmen Brise im entspanntem Tempo durch das historische Stadtzentrum Wiens zu radeln oder per Rad das idyllische Hinterland des Strudengaus zu erkunden. 

Eine Fahrradreise bietet eine perfekte Balance zwischen Kultur, Natur und Bewegung. Daher ist es nicht überraschend, dass Fahrradfahren das drittbeliebteste Urlaubsvergnügen in Deutschland ist. Außerdem stärkt Fahrradfahren die Herzfunktion und den Kreislauf – die perfekte Urlaubstätigkeit, um auch im besten Alter fit zu bleiben! 

 

Freizeitradler kommen auf ihre Kosten

Sie sind ein erfahrener Freizeitradler, scheuen sich aber vor langen Strecken? Das ist bei einer Reise mit Rad und Schiff kein Problem! Alternativ zu den erstklassigen Fahrrädern können Sie bei Radundschiffsreisen.de auch E-Bikes mit stufenweise wählbarer Unterstützung der Tretkraft und tiefem UNISEX-Komfort-Einstieg mieten. Das E-Bike macht das Fahrradfahren nicht nur leichter, sondern auch entspannter. Vor allem die Strecke entlang der Donau eignet sich perfekt für Einsteiger, da die Reise durch flaches Gelände führt und gut ausgebaute Radwege besitzt. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, auf dem Schiff zu bleiben und sich entlang des naturbelassenen Donaukanals treiben zu lassen.

Genießen Sie an Deck die ersten Sonnenstrahlen und die friedliche Stille des Donautals am Morgen. Nach den ersten Sonnenstrahlen, steht für Sie ein kräftiges und abwechslungsreiches Frühstücksbuffet bereit, von dem Sie sich auch Ihr eigenes Lunchpaket (Sandwiches, Obst und Getränk) für den Tag zusammenstellen können. Es gibt jede Menge Zeit für Pausen und das Erkunden der Umgebung.  Wollten Sie schon immer ein Picknick mit Ausblick machen? Bei einer Radreise finden Sie mit Sicherheit die Zeit dazu! Genießen Sie zum Beispiel den wunderbaren Ausblick auf den Nationalpark Donau-Auen in der Festungsanlage Devin oder besuchen Sie kleine, romantische Gaststätten am Wegesrand des oberen Donaukanals. 

 

Abends entspannen auf dem Schiff 

Eine Schiffsreise bietet jede Menge Komfort und Service. Nach einem aufregenden Tag an Land können Sie hier abends in der großzügigen Panorama-Bar gemeinsam auf den Tag zurückblicken oder im Restaurant regionale und internationale Köstlichkeiten genießen. Natürlich können Sie sich nach einem vielseitigen Tag in Ihre private Kabine zurückziehen oder im gemütlichen Salon Gesellschaftsspiele spielen. Langeweile wird sicherlich nicht aufkommen auf einer Schiffsreise! Wenn Sie Lust haben, können Sie auch die einzigartige Aussicht auf dem weitläufigen Sonnendeck bei Sonnenuntergang genießen oder in der Sauna entspannen. Es ist für jeden etwas dabei! Den krönenden Abschluss der Schiffsreise und der abwechslungsreichen Woche bildet das Gala-Dinner mit Farewell-Cocktail. Vermeiden Sie den täglichen, stressigen und zeitaufwendigen Hotelwechsel und auch das lästige Kofferpacken und genießen Sie lieber eine sorgenfreie, erholsame Woche im Rahmen einer Rad- und Schiffsreise!

Für alle, die auf den Geschmack einer Fahrradreise gekommen sind, bietet Radundschiffsreisen.de wöchentlich Fahrradreisen entlang der Donau an. 

Eine Reaktion zu “Geheimtipp für den Sommer 2017: Fahrradreise entlang der Donau”

  1. Gertrude

    Hallo,
    so eine Reise habe ich im Mai gemacht, die Wachau ist wirklich toll! Vor ein paar Jahren sind wir auch mit dem Schiff nach Passau und dann mit dem Rad nach Linz gefahren, das war auch sehr schön. Am Wochenende waren wir in Kärnten, die Seen dort sind ja traumhaft. Wir waren im Minimundus und einen Tag sind wir um den halben Wörthersee geradelt und dann mit dem Bus zurück. Die Busse dort sind sehr gut ausgestattet und haben sogar Platz für die Räder. Für alle die auch bald nach Klagenfurt fahren, kann man sich auf https://www.stw.at/privatkunden/mobilitaet/fahrplan/ seine Routen erstellen. Klagenfurt aber auch Villach sind sehr südländisch angehaucht und das gefällt mir wirklich gut.
    Viele Grüße,
    Gertrude

Einen Kommentar schreiben

CAPTCHA image