Medikamente online kaufen: Daran erkennen Sie Fälschungen

Onlineapotheken

Kleidung, Fernseher, Medikamente: Im Internet kann man heutzutage alles bestellen. Vor allem Internetapotheken werden beliebter, da sie viele Arzneimittel günstiger anbieten. Aber Vorsicht: Es gibt schwarze Schafe, die gefälschte Medikamente verkaufen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 20. März 2014
  • Teilen:   facebook   facebook

Kaffee: Belebend und positiver Einfluss auf die Gesundheit

Schon seit einigen Jahren stellen sich viele Menschen, darunter auch Wissenschaftler und Mediziner, die Frage, wie gesund Kaffee ist. Die anregende Wirkung von Kaffee ist neben seinem Geschmack wohl der Hauptgrund, warum Kaffee überhaupt so gern getrunken wird. Doch Kaffee hat nicht nur eine belebende Wirkung, sondern auch einen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Belebende Wirkung von Kaffee

Der eigentliche Grund, warum Kaffee überhaupt getrunken wird, ist, dass Kaffee eine aufputschende und belebende Wirkung hat. Der hohe Anteil an Koffein trägt dazu bei, dass der Kaffee fit macht, egal zu welcher Uhrzeit er konsumiert wird. Nach ausreichend Schlaf wirkt das im Kaffee enthaltene Koffein bei Erwachsenen rund 4 Stunden lang. Kinder und schwangere Frauen dagegen bauen das Koffein langsamer ab und es wirkt bei ihnen länger. Nicht alle Menschen vertragen Kaffee gleich gut: Manchen Menschen wird beim Konsum von Kaffee übel. Ihnen bekommen die enthaltenen Säuren im Kaffee nicht. Sie können sich aber helfen, indem sie dem Kaffee Milch hinzugeben. Milch neutralisiert die Kaffeesäuren ein wenig und hebt den PH-Wert an. Dadurch wird Kaffee für Menschen mit empfindlichem Magen verträglicher. Eine weitere positive Eigenschaft von Milch ist, dass das Koffein mit Milch im Kaffee vom menschlichen Organismus langsamer abgebaut wird und die belebende Wirkung ein wenig länger anhält.

Die belebende Wirkung durch Koffein ergibt sich, indem es die Herztätigkeit anregt und den Blutdruck anhebt. Es erweitern sich Blutgefäße und Bronchien. Dadurch wird auch die Verdauung angeregt. Auf die Stimmung hat Koffein ebenfalls einen positiven Einfluss; vor allem die Konzentrationsfähigkeit und die Aufmerksamkeit werden verbessert und machen Kaffee somit zu einem idealen Getränk bei anstrengenden Tätigkeiten.

Kaffee hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit

Kaffee hat nicht nur eine belebende Wirkung, er ist auch sehr gesund. So ist beispielsweise erwiesen, dass Kaffee vor Diabetis Typ 2 schützt. Die gesundheitliche Wirkung von Kaffee kommt nicht nur durch das im Kaffee enthaltene Koffein zustande. Er enthält auch mehrere antioxidative Stoffe wie etwa Flavonoide. Chlorogensäure und Kaffeesäure haben ebenfalls antioxidative Eigenschaften. Die Antioxidantien schützen vor Herzerkrankungen und neutralisieren freien Radikalen. Neben den eigenen Antioxidantien stimuliert Kaffee die körpereigenen antioxidtiven Stoffe in der Leber.

Wirkung von Kaffeevollautomaten

Dank Kaffeevollautomaten kann ein Kaffee individuell auf die Bedürfnisse einer Person zubereitet werden. Der Prozess der Zubereitung wird automatisch durch den Kaffeevollautomaten erledigt. Mit einem Kaffeevollautomaten kann sowohl die Menge an Milch, als auch die Menge an Zucker bestimmt werden. Der Vollautomat kann auf Wunsch verschiedene Arten von Kaffee wie etwa Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten. Auch aus gesundheitlicher Sicht ist ein Kaffeevollautomat lohnenswert. Er ist in der Lage, den Kaffee genau in der richtigen Länge und mit der richtigen Temperatur von 95 Grad zuzubereiten, sodass sich die gesundheitliche Wirkung von Kaffee voll entfalten kann. Gute Kaffeevollautomaten Angebote gibt es ab etwa 300 € aufwärts bei verschiedenen Versandhäusern. Günstigere Vollautomaten sind nicht so empfehlenswert, da sie die korrekte Zubereitung nicht so genau treffen. Kaffeevollautomaten wurden übrigens nicht von den Italienern erfunden, wie fälschlicherweise angenommen wird, sondern von den Schweizern.

  • 19. März 2014
  • Teilen:   facebook   facebook

Aktiv bleiben im Alter

Die junge Generation hat oftmals kein Verständnis für Senioren. Für sie sind Senioren alt und zittrig, blockieren den Weg gerade dann, wenn man auf dem Weg zum nächsten wichtigen Meeting ist. Viele vergessen den nötigen Respekt zu bewahren. Schließlich wird man selbst eines Tages ein Senior sein. Dabei würden die Jungen jede Menge spannende Geschichten und hilfreiche Lebensweisheiten erfahren, wenn sie sich mal mit einer Seniorengruppe in Ruhe unterhalten würden. Zeitnehmen, Respekt und Unterstützung sind drei wichtige Schlagworte, die das Zusammenleben mit Senioren beschreiben.

Senioren sollten sich von der ungesunden Stresskultur der jungen Generation keineswegs einschüchtern lassen, sondern selbstbewusst und aktiv bleiben. Dies schützt vor Demenz. Wer seine eigenen vier Wände nicht mehr verlässt und geistig nicht mehr gefördert wird, vereinsamt und verkalkt. Auch wenn man bereits die Diagnose „Demenz” erhalten hat, sollte man sich nicht zurückziehen. Egal ob Angeln, Spaziergehen, Wandern, Radfahren, Schachspielen, Kochen, Rätsellösen …, Ihre Lieblingshobbies sollten Sie nie aufgeben. Die meisten Demenzkranken ziehen sich aus Scham zurück. Genau das ist falsch. Vor wahren Freunden und liebevollen Familienmitgliedern muss man sich nicht verstecken. Über die Krankheit sollte offen gesprochen werden. So können Ängste besser ertragen werden. Wenn ein altes Hobby nicht mehr ausgeübt werden kann, ist dies kein Grund aufzugeben. Es gibt zahlreiche Hobbies, die einen aktiv halten und genauso viel Spaß machen. Beispielsweise können Sie ich über tolle Erlebnisse für Senioren bei mydays, bei Seniorenheimen/-vereinen oder Reiseportalen informieren. Wichtig ist, dass Sie sich nicht unter Druck setzen. Machen Sie das, wozu Sie Lust haben und genießen Sie Ihr Leben in vollen Zügen.

Es muss nicht jeden Tag ein großes Event stattfinden. Aber es ist wichtig, dass Sie sich ausreichend bewegen. Planen Sie in Ihren Alltag täglich einen Spaziergang von mindestens 30 Minuten ein - bei Wind und Wetter, denn schlechtes Wetter gibt es nicht, nur die falsche Kleidung. Bewegung und Sonnenlicht (Produktion von Vitamin D) sind gut für Muskeln und Knochen. Wechselhaftes Wetter stärkt das Immunsystem. Natürlich fällt es uns bei Schmuddelwetter schwer, den inneren Schweinehund zu besiegen. Um in Schwung zu kommen, geben wir abschließend ein paar hilfreiche Tipps:

  • Perfekte Kleidung, je nach Wetterlage.
  • Langsam gehen, wenn die nötige Motivation fehlt. Sollte es gar nicht gehen, gehen Sie an solchen Tage nur „die kleine Runde”. Sie werden sich danach trotzdem besser fühlen.
  • Ausreichend trinken. Geheimtipp: Ingwerwasser (gut für Immunsystem, regt den Stoffwechsel an, wirkt vitalisierend).
  • Gesunde Ernährung: Obst und Gemüse liegen leicht im Magen und werden schnell verdaut. Dadurch werden Sie nicht so schnell müde und träge.
  • Entspannung nach der Bewegung (z. B. erholsame Bäder).
  • 4. März 2014
  • Teilen:   facebook   facebook

Outdoor Fitness für Senioren: Bewegung an der frischen Luft fördert die Beweglichkeit

Fitness ist nicht nur für junge Menschen wichtig. Regelmäßige sportliche Betätigung ist auch über das Rentenalter hinaus gesundheitsförderlich. Sport verhindert den Abbau der Muskelmasse, die wichtig ist, um den Körper beweglich zu halten. Neben der Förderung der Beweglichkeit und der Muskeln trägt Sport und Bewegung dazu bei, die Koordinationsfähigkeit und den Gleichgewichtssinn zu stärken. Outdoor Fitness sorgt dafür, dass Senioren trägt ebenso dazu bei, dass ältere Menschen mit Gleichgesinnten in Kontakt kommen. Senioren, die sich an der frischen Luft bewegen, werden nicht nur beweglicher und aktiver, sondern erhalten und bauen neue soziale Kontakte auf.

Wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass Menschen, die sich bis ins hohe Alter bewegen, den Bewegungsapparat fördern. Wer rastet, der muss sportlich gegensteuern. Um den Bewegungsapparat zu unterstützen und die sportliche Betätigung zu vereinfachen, können Outdoor Fitnessgeräte eingesetzt werden. Bereits mit kleinen Übungen kann der Bewegungsapparat auch im Alter schnell wieder positiv beeinflusst werden. An der frischen Luft fallen die Übungen leichter und es macht mehr Spaß, sich zu bewegen. Der Spaß an der Bewegung wird mit regelmäßiger Sauerstoffzufuhr verbunden, sodass Senioren fast nebenbei die eigene körperliche Fitness verbessern. Die Vorteile der Bewegung an der frischen Luft sind vielfältig. Zum einen erhalten Senioren regelmäßig frische Luft und zum anderen trägt die Bewegung dazu bei, dass die Muskeln trainiert werden. Zudem wird die Beweglichkeit verbessert und die Fitness trainiert.

Outdoor Fitnessgeräte für Senioren sind speziell auf die Bedürfnisse der älteren Menschen ausgerichtet. So bieten sich Walkingstöcke an, die stützen und die Senioren beim strammen Spazierengehen entlasten. Durch die Unterstützung fühlt man sich sicherer und kann auch längere Walkingstrecken ohne Probleme bewältigen. Auch ein Fahrrad, das seniorengerecht ist, erleichtert die sportliche Betätigung. So ist der Einstieg bei einem Seniorenfahrrad tiefer, sodass Senioren leicht auf das Fahrrad steigen können. Zudem können die Fahrräder mit kleinen Motoren ausgestattet werden, die die Senioren bei Steigungen unterstützen. Senioren können sich einer Outdoor-Fitnessgruppe anschließen und so gemeinsam im Kreise von Gleichgesinnten neben der sportlichen Betätigung auch soziale Kontakte pflegen. Gemeinsam mit anderen Senioren fällt die Motivation leichter und die speziellen Geräte unterstützen die älteren Menschen zielgerichtet.

Statt Mainstream bieten die Fitnessgeräte für Senioren gerade im Outdoorbereich viele individuelle Möglichkeiten. Um Ausdauer, Konzentrationsfähigkeit und den Muskelaufbau zu trainieren, bieten sich auch “Schwinggeräte” an. Diese stellen eine Kombination zwischen drei Bereichen dar. Zum einen wird der Kreislauf aktiviert und die Koordination verbessert und zum anderen wird der gesamte Bewegungsapparat gefordert. Hochelastische Gummiseilfederungen sorgen dafür, dass die Bewegungen die Gelenke und Knochen nicht überlasten. Zudem wird die Balancefähigkeit auf einfache Weise verbessert.

Outdoor Fitness macht Senioren nicht nur fit, sondern auch unabhängig. Statt regelmäßige Kurse zu besuchen, zu denen sie Senioren auch fahren müssen, kann die Outdoor Fitness überall und unabhängig von Öffnungszeiten für körperliche Betätigung sorgen. Die regelmäßige Bewegung trägt dazu bei, dass Senioren ausreichend Sauerstoff erhalten, der die Konzentration verbessert. Die Bewegung stärkt den Körper und sorgt dafür, dass der Bewegungsapparat geschmeidiger bleibt. So können Unfälle verhindert werden, die aufgrund eines schlechten Gleichgewichtsgefühls resultieren. Muskeln werden mit speziellen Geräten sanft trainiert, sodass Senioren Schritt für Schritt den Körper aufbauen können.

  • 20. Februar 2014
  • Teilen:   facebook   facebook

Fünf Tipps, wie Sie Ihre Beziehung lebendig halten

Je länger eine Beziehung andauert, desto eher kann sie in einem grauen Alltag versinken. Das muss nicht sein. Erfahren Sie hier, wie Sie mit einfachen Tricks wieder mehr Leidenschaft in die Partnerschaft bringen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17. Februar 2014
  • Teilen:   facebook   facebook