Beiträge mit dem Tag ‘Deutsche’

Damit Medikamente auch wirken

Einnahmefehler vermeiden
Broschüre für Angehörige von älteren und chronisch kranken Patienten

Medikamente - Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de
Der Apotheker gibt wichtige Hinweise zur richtigen Medikamenteneinnahme.
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Fast die Hälfte aller Patienten in Deutschland nimmt Medikamente falsch, unregelmäßig oder gar nicht ein. Ein ungünstiger Krankheitsverlauf, unnötige Krankenhausaufenthalte und eine enorme finanzielle Belastung des Gesundheitssystems sind die Folge. Wo die Ursachen mangelnder Therapietreue zu suchen sind und welche Maßnahmen Abhilfe schaffen können, erläutert eine Broschüre der Deutschen Seniorenliga.

Damit ein Medikament wie vorgesehen wirken kann, muss es zum richtigen Zeitpunkt in der vorgegebenen Dosierung eingenommen werden. Vor allem älteren Patienten, die häufig an mehreren Erkrankungen gleichzeitig leiden und daher auf verschiedene Medikamente angewiesen sind, fällt dies oftmals schwer. Komplexe Einnahmevorschriften und ähnliches Aussehen unterschiedlicher Medikamente tun ein Übriges. „Es wird Zeit, die Patienten und die mit der Pflege betrauten Personen dabei zu unterstützen, sich an die Vorgaben des Arztes zu halten“, so Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga in Bonn.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 14. Mai 2011
  • Teilen:   facebook   facebook

Mobil & aktiv im Alltag

Tipps zur Handynutzung

Broschüre: Mobil & aktiv im Alltag - Deutsche Seniorenliga
DSL-Broschüre:
Mobil & aktiv im Alltag

Als eine der wichtigsten Verbindungen von Mensch zu Mensch sorgt Mobilfunk dafür, dass wir mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben. Diese Kommunikationsmöglichkeit steht jedoch nur denjenigen offen, die ein Handy bedienen können. Viele ältere Menschen scheuen den Gebrauch eines Mobiltelefons, weil sie sich die Handhabung nicht zutrauen. Dabei ist es nicht nur der Trend, immer mehr Technik in immer kleinere Geräte zu packen, der abschreckend wirkt – die meisten älteren Menschen wissen überhaupt nicht, wie viele Anwendungsmöglichkeiten es gibt, die interessant und leicht zu erlernen wären, weil es ihnen niemand erklärt.

Deshalb widmen wir uns in unserer neuen Handybroschüre ganz konkreten Fragen zur Nutzung des Handys im Alltag: Wie verwende ich mein Handy als Kalender? Was habe ich davon? Welche Funktionen sind sonst noch wichtig? Unter welchen Umständen darf ich mit dem Handy im Auto telefonieren?

Wir bringen Ihnen das Handy näher, damit Sie aktiv bleiben und mobil werden!
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 3. März 2011
  • Teilen:   facebook   facebook

Leberkrebs – die schleichende Gefahr

“Wissenswerte Leberwerte” ist das Motto des Deutschen Lebertages am 20. November

Übergewicht - Foto: djd/Deutsche Leberhilfe e.V.
Größer - auf das Bild klicken Übergewicht und die damit oft verbundene Fettleber gilt heute als eine der Hauptursachen für eine Leberentzündung.
Foto: djd/Deutsche Leberhilfe

(djd/pt). Eine Krebserkrankung ist für jeden Betroffenen eine furchtbare Sache. Und dennoch gibt es bei den verschiedenen Krebsarten sehr große Unterschiede, was die Aussichten auf Heilung anbelangt. Eine besonders gefährliche Variante ist beispielsweise der primäre Leberkrebs (HCC), was vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache erschreckend ist, dass diese Form des Krebses zunehmend häufiger vorkommt. So haben sich die Todesfälle aufgrund von Leberkrebs seit den 70er Jahren in Deutschland mehr als verdoppelt. Der Leberkrebs gehört weltweit zu den fünf häufigsten Karzinomen des Mannes. Jährlich erkranken in Deutschland mehr als 5000 Menschen neu an diesem Tumor. In Europa ist ein dramatischer Anstieg von Leberkrebs zu beobachten. “Deshalb ist es so wichtig, Lebererkrankungen in einem frühzeitigen Stadium zu diagnostizieren”, bestätigt auch Professor Dr. Peter Galle, Mitglied des Vorstands der Gastro-Liga e.V.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17. September 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

IFA-Preisverleihung “einfachtelefonieren.de”

Senioren leisten eigenen Beitrag zum Handy ihrer Wahl

Gewinner Ideenwettbewerb - Quelle: PresseAnzeiger.de
Gewinner Ideenwettbewerb – v.l.n.r. Lars Hoppe, Gisela Fuchs, Jesko Schwarzer.
Quelle: PresseAnzeiger.de

Berlin, 03. September 2010 (PA) – Die besten Ideen rund um das mobile Telefonieren im Alter? Eine “Visitenkartentaste”, eine “Handy Mitnahme Erinnerung” und ein “SPhone”. So lauten die Gewinnerergebnisse des ersten Ideenwettbewerbs einfachtelefonieren.de, veranstaltet von der Deutschen Seniorenliga und emporia Telecom, dem weltweit führenden Hersteller von Mobiltelefonen für Senioren. Zu den Jurymitgliedern zählen neben den Initiatoren auch Vertreter der Deutschen Telekom, der RWTH Aachen sowie der Hochschule für Kunst und Design Halle. Die Gewinner, Gisela Fuchs, Jesko Schwarzer und Lars Hoppe, wurden jetzt auf der IFA im Rahmen einer Preisverleihung bekannt gegeben. emporia Telecom will die Ideen prüfen und in die Produktentwicklung einbringen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 6. September 2010
  • Teilen:   facebook   facebook