Beiträge mit dem Tag ‘Patienten’

Buch-Tipp: Verstehen Sie Arzt?

Lexikon und Wörterbuch für den aufgeklärten Patienten

Verstehen Sie Arzt? - GOVI-Verlag
Bild vergrößern
Apothekerin Elke Wolf:
Verstehen Sie Arzt?
Govi-Verlag, 96 S., € 9,90 (D)
ISBN 978-3-7741-1108-0, PZN 5454993

Egal ob in der Arztpraxis, im Krankenhaus oder im Internet: Überall stolpert man über medizinische, für den Laien oft unverständliche Formulierungen. “Verstehen Sie Arzt?” erklärt die wichtigsten Begriffe aus der Welt der Medizin und Pharmazie.

Die Apothekerin Elke Wolf ermöglicht mit einfachen Worten einen Einblick in Diagnosen, Hintergründe von Erkrankungen und Behandlungsmethoden. Sie stellt Arzneimittelgruppen vor und gibt Hinweise zur Interpretation von Beipackzetteln. Das Lexikon bietet damit eine Orientierungshilfe vor und nach dem Arztbesuch. Als aufgeklärter Patient reden Sie in Zukunft mit ihrem Arzt auf Augenhöhe und werden zum Gesundheitsmanager in eigener Sache.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 6. Juli 2011
  • Teilen:   facebook   facebook

Damit Medikamente auch wirken

Einnahmefehler vermeiden
Broschüre für Angehörige von älteren und chronisch kranken Patienten

Medikamente - Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de
Der Apotheker gibt wichtige Hinweise zur richtigen Medikamenteneinnahme.
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Fast die Hälfte aller Patienten in Deutschland nimmt Medikamente falsch, unregelmäßig oder gar nicht ein. Ein ungünstiger Krankheitsverlauf, unnötige Krankenhausaufenthalte und eine enorme finanzielle Belastung des Gesundheitssystems sind die Folge. Wo die Ursachen mangelnder Therapietreue zu suchen sind und welche Maßnahmen Abhilfe schaffen können, erläutert eine Broschüre der Deutschen Seniorenliga.

Damit ein Medikament wie vorgesehen wirken kann, muss es zum richtigen Zeitpunkt in der vorgegebenen Dosierung eingenommen werden. Vor allem älteren Patienten, die häufig an mehreren Erkrankungen gleichzeitig leiden und daher auf verschiedene Medikamente angewiesen sind, fällt dies oftmals schwer. Komplexe Einnahmevorschriften und ähnliches Aussehen unterschiedlicher Medikamente tun ein Übriges. „Es wird Zeit, die Patienten und die mit der Pflege betrauten Personen dabei zu unterstützen, sich an die Vorgaben des Arztes zu halten“, so Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga in Bonn.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 14. Mai 2011
  • Teilen:   facebook   facebook

Bandscheibenvorfälle werden zu häufig operiert

Die Zahl der Rücken- und Bandscheibenoperationen steigt ständig. 80 Prozent der Operationen sind eigentlich überflüssig, sagen Experten.

Bandscheibenvorfälle - Foto: obx-medizindirekt
Größer - auf das Bild klicken
Mindestens einmal im Leben leidet fast jeder Mensch unter Rückenschmerzen. Das Kreuz mit dem Kreuz kann je nach Alter verschiedene Gründe haben.
Foto: obx-medizindirekt

Regensburg (obx-medizindirekt) - In Deutschland werden jährlich mehr als 30.000 Bandscheibenoperationen vorgenommen, bei denen die Bandscheibe entfernt wird. Viele dieser Wirbelsäulen-Operationen sind überflüssig. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse der weltweiten Literatur, die Orthopäden aus Düsseldorf bei einem Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin vorgestellt haben. „Kurzfristig können Operationen bei Bandscheiben- vorfällen an der Lendenwirbelsäule helfen, mittel- und langfristig sind die Ergebnisse von operierten und nicht-operierten Patienten gleich“, sagte Prof. Dr. med. Peter Wehling vom Zentrum für Molekulare Orthopädie in Berlin nach Auswertung von circa 1.200 Publikationen.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 1. November 2010
  • Teilen:   facebook   facebook

Offene Beine

Offene Beine - oft ein Drama, das nicht sein müsste! Hautverpflanzung unnötig!

Ulcus cruris - Foto: Klinik am Ruhrpark Bochum
Schweres Ulcus cruris - nicht schön, aber behandelbar.
Foto: Klinik am Ruhrpark Bochum

Bochum, 29. Juli 2010 - Warum müssen Patienten jahrelang an nicht heilenden Beinwunden leiden?
80% aller sogenannter Offener Beine haben Venenerkrankungen als Ursache.
Viele Köche verderben den Brei? Es scheint so,denn die Odyssee der Patienten ist legendär. Immer teurere sogenannte” moderne Wundheilungssysteme” überschwemmen den Markt.Unnötigerweise! Denn es ist völlig unwichtig, welche Wundauflage verwendet wird, so der Leitende Arzt der Klinik am Ruhrpark Bochum, einer der ältesten Fachkliniken Deutschlands zur Behandlung von Patienten mit Offenen Beinen.
Ursache ist meist ein Überdruck im Bein, der beseitigt werden muss.
Den ganzen Beitrag lesen »

  • 30. Juli 2010
  • Teilen:   facebook   facebook